Direkt zum Inhalt

Referenzen aus dem Bereich Prozessindustrie-- Grafik

Übersicht

MEYER WERFT

forciert unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Tivoli Access Manager als sicherer Schlüssel für das MEYER NEPTUN PORTAL


BASF

Gemeinsam mit IBM Global Business Services entwickelte BASF ein völlig neues Konzept. Ziel dabei war es, die Interaktion mit den Mitarbeitern grundlegend zu ändern, indem CRM-Technologie (Customer Relationship Management) genutzt und die Mitarbeiter als "Kunden" betrachtet werden.


ACTEGA DS GmbH

IBM Global Business Services arbeitete bei der Implementierung des IBM Chemicals and Petroleum Template für SAP ERP 6.0 eng mit der IT-Abteilung von ACTEGA DS GmbH zusammen.


Statoil

Statoil steigert Produktion durch gemeinsame Nutzung von Informationen und intelligente Verfahren. Gemeinsam mit IBM, ABB, Aker Kværner und SKF erarbeitete Statoil ein neues Prozessframework, das innovative Funktionen für Echtzeitmessungen vor Ort mit leistungsfähigen, interaktiven und analytischen Ressourcen verbindet, die im gesamten Unternehmen zugänglich sind.


POSCO

POSCO führt IBM Technologie für die Sicherheit am Arbeitsplatz in seinem FINEX-Stahlwerk ein. Der große Stahlproduzent in Südkorea implementiert ein innovatives RFID-Monitoring-System, um die Sicherheit der Mitarbeiter in seinen Werken zu erhöhen.


ESK

In Zusammenarbeit mit IBM ersetzte ESK seine vorhandenen Server durch fünf IBM System x3650-Server, die mit Intel® Xeon® X5450-Quad-Core-Prozessoren und VMware Infrastructure Enterprise ausgestattet sind, um die Servervirtualisierung zu ermöglichen. Zwei der x3650-Server führen jetzt virtuelle Server für alle sieben SAP-Anwendungsumgebungen aus und unterstützen außerdem die IBM DB2-Datenbank.


Rohm & Haas

Rohm & Haas senkt die IT-Kosten mit SAP ERP und IBM Power Systems.


Vallourec Mannesmann

Vallourec Mannesmann Oil & Gas UK (VMOGUK) erstellt stabile Plattform für unternehmensweite E-Mail-Archivierung mit IBM CommonStore. Gemeinsam mit Sysnet, einem IBM Business Partner, implementierte VMOGUK IBM CommonStore for Exchange Server auf IBM BladeCenter-Hardware. Die Lösung bietet Funktionen für die automatisierte, richtlinienbasierte Archivierung von E-Mails und Anhängen.


Wacker

Die WACKER-Gruppe beschleunigt mit der Business-Intelligence-Lösung von IBM und SAP ihre Datenbankabfrage um bis zu 500 Prozent.


ThyssenKrupp Presta

Die ThyssenKrupp Presta AG aus Eschen in Liechtenstein setzt seit 1992 auf die EAM-L ösung (Enterprise Asset Management) Maximo von IBM zur effizienten Instandhaltung und Wartung des weltweiten Maschinenparks.


DOW Chemical Company

Dow verlängert Vertrag über Technologieservices mit IBM bis 2014.


Celanese

Celanese baut in Zusammenarbeit mit IBM Global Business Services ein Shared Service Center in Budapest auf. Darin sollen die Finanzprozesse des Unternehmens aus mehr als 20 Standorten in Europa und Nordamerika zentralisiert werden.


Repsol

Repsol erstellte gemeinsam mit IBM ein leistungsstarkes neues System, das die nächste Generation präziserer seismischer Algorithmen verarbeiten kann – und zwar schneller als alle anderen Unternehmen der Branche. Repsol nutzt hochentwickelte Mehrkerntechnologie und optimiert den Algorithmuscode, um maximale Leistung zu erreichen. Dadurch kann Repsol mögliche Erdöl- und Erdgasvorkommen präziser orten und schneller vermarkten.


Landmark

Landmark revolutioniert Erdölsuche durch Integration unterschiedlicher Datenquellen. Dafür arbeitete Landmark mit IBM Experten für Chemie und Petrochemie sowie der IBM Forschung in einem bislang einmaligen Projekt zusammen, bei dem isolierte Beckenmodellierungsdaten, seismische Daten und erstmals auch die Gesteinsphysik in einer umfassenden, integrierten Anzeige zusammengefasst werden.


DPLNG

DPLNG entwickelte und implementierte gemeinsam mit IBM von Grund auf ein neues umfassendes Framework von Geschäftsprozessen, das die Grundlage dafür bildet, Millionen von Menschen in der am schnellsten wachsenden Region Chinas mit Strom zu versorgen.


Tricon

Tricon Geophysics ist in Venezuela der führende Anbieter von Services für die Verarbeitung und Auswertung seismischer Daten für Öl- und Gasunternehmen. IBM und Tricon haben beim Bau eines Rechenzentrums zusammengearbeitet, das mit IBM System x™ iDataPlex™ betrieben wird. Damit kann Tricon 25-mal mehr seismische Daten analysieren, als derzeit mit den vorhandenen Systemen des Unternehmens möglich ist.


Oil and Gas Company, KJO

Um seinen Unternehmensbereichen und Aktionären aktuelle und präzise Informationen bereitstellen zu können, musste KJO in ein Update seiner Technologie investieren. Mit der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit der IBM Cognos-Software und der starken IBM Präsenz vor Ort zur Sicherstellung einer reibungslosen Implementierung erhielt KJO genau die Technologie und Unterstützung, nach der das Unternehmen gesucht hatte.


INEOS

Eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Petrochemie mit Sitz in Großbritannien verbessert die Kommunikation, legt einheitliche Regeln für den Einsatz von Tools für die Onlinezusammenarbeit fest und stärkt die Sicherheit. Ermöglicht wird dies durch die Implementierung von IBM® Lotus Notes, IBM Lotus Domino, IBM Lotus Domino Designer und IBM Lotus Sametime durch IBM und den IBM Business Partner Easi.


Transzap

Die IBM System z Lösung unterstützte Transzap beim Aufbau einer dynamischen Infrastruktur, die zu Kostensenkungen und einer deutlichen Verbesserung des von Transzap angebotenen Service beiträgt. Aufgrund des Erfolgs, den Transzap mit dem IBM System erreicht hat, plant das Unternehmen jetzt, seinen Kunden verbesserte Service-Level-Agreements anzubieten.


Perenco

Perenco Holdings ist ein unabhängiges Unternehmen, das im Bereich der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas tätig ist. Das Unternehmen mit Sitz in London ist mit Niederlassungen auf drei Kontinenten vertreten. Dank IBM Cognos laufen bei Perenco jetzt alle Prozesse weltweit wie geschmiert.


Apache Corporation

Mit der Kombination aus McLaren Enterprise Engineer und der IBM FileNet P8-Plattform kann Apache die Integrität der Dokumentation bei Entwicklungsprojekten über verschiedene Abteilungen und Standorte hinweg wahren.


Sinochem

Sinochem, ein traditionelles staatliches Handelsunternehmen in China steigert die Produktivität und verbessert die Zusammenarbeit seiner Mitarbeiter, indem es ihnen einfacheren Zugang zu Daten und IT-Tools bietet. Das Unternehmen nutzt IBM Software Services for Lotus zur Erstellung einer modularen Pilotanwendung auf der Basis von IBM Lotus Notes V8.


Transportadora de Gas del Sur (Gas Transportation Company)

Transportadora de Gas del Sur (TGS) optimiert Personalprozesse mit IBM und SAP. IBM Global Business Services erhielt den Zuschlag bei einer Ausschreibung von TGS und führte danach die Implementierung der SAP ERP HCM-Anwendung sowie deren Integration in das ERP-Hauptsystem des Unternehmens durch.

Kontakt

Kontakt

Ihre Fragen beantworten wir gerne.