Direkt zum Inhalt

IBM Systems and Technology Group

IBM ist der größte Anbieter von Servern weltweit, gemessen nach Umsatz, dazu einer der größten Anbieter von Speicherprodukten und -lösungen. Das belegen die Zahlen führender Marktforschungsunternehmen, wie Gartner und IDC. Auch in den einzelnen Server- bzw. IBM Systems Kategorien besetzt IBM weiterhin zahlreiche Spitzenpositionen. Mit hoher Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit ausgestattet, unterstützen die IBM Systems-Produkte offene Standards für die Entwicklung neuer Anwendungen und bieten Unternehmen aus allen Branchen hohe Flexibilität für die zukünftigen Anforderungen ihres Geschäfts.

IBM System z sind Mainframes, die höchste Anforderungen an Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit für e-business und Enterprise Computing erfüllen.
IBM Power Systems sind zum einen UNIX- und Linux-Systeme in jeder Leistungsstufe von der Workstation über Abteilungs- und Unternehmensserver bis hin zum Supercomputer und zum anderen integrierte Server für mehrere Betriebssysteme, die mit modernsten Technologien eine sichere Grundlage für Network Computing darstellen.
IBM System x sind erschwingliche, Linux-fähige, Intel- und und AMD-basierte Server, mit vom Mainframe stammenden Technologien für Hochverfügbarkeit.
IBM BladeCenter umfasst die Familie der IBM Blade-Server-Lösungen, die hohe Integrationsmöglichkeit, Leistungsfähigkeit und Plattformvielfalt (x86 Intel/AMD, Power, Cell, Sonderblades) zur Verfügung stellen.
IBM System Storage ist die Familie der Speicherprodukte von IBM. Dazu gehören Midrange- und High-End-Plattenspeichersysteme, -Bandspeichersysteme sowie leistungsfähige Storage-Management-Software.

IBM Systems umfassen die im Spektrum größte Serverfamilie, die für den Einsatz von Linux und damit für tausende von Linux-basierten Anwendungen vorbereitet ist.

Siehe auch