Ohne ehrenamtliches Engagement kann kein Gemeinwesen heute existieren. Gesellschaftliche Verantwortung und freiwilliges Engagement werden bei IBM groß geschrieben. Schon Firmengründer Thomas J. Watson, Sr. forderte seine Mitarbeiter auf, sich ehrenamtlich in ihrem Gemeinwesen aktiv einzubringen. Mit der On Demand Community hat IBM die verschiedenen Initiativen und Programme rund um Corporate Volunteering 2003 weltweit mit einem Programm umgesetzt, das Mitarbeiter durch Werkzeuge unterstützt und die Community-Bildung fördert. Die On Demand Community hebt dabei im Einklang mit unserer Strategie Merkmale hervor, die für IBM von besonders hoher Bedeutung sind: Innovationsfähigkeit, Expertise, Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit.

On Demand CommunitySeit Mai 2005 können sich auch IBM Pensionäre an der Community aktiv beteiligen. Bis heute engagierten sich bereits mehr als 150.000 Mitarbeiter und über 15.000 Pensionäre auf der ganzen Welt in kommunalen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Behörden und Schulen. Dabei finden die ehrenamtlichen Tätigkeiten auf sehr vielfältige Weise statt, wobei die IBM Mitarbeiter und Pensionäre besonders ihre Kreativität, Erfahrung und Fachkenntnisse in verschiedenen Projekten einsetzen. Wesentlich ist dabei der Projektansatz – hier können Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre auch im Arbeitsalltag tragenden Stärken einbringen und auch durch aufeinander aufbauende Projektziele Nachhaltigkeit erzeugen. IBM unterstützt dieses Engagement mit einer Spende in Höhe von derzeit bis zu 3.000 US-Dollar an die gemeinnützige Institution. So entsteht für die Organisationen ein doppelter Mehrwert: Sie bekommen die Erfahrung und das Know-how der Mitarbeiter und gleichzeitig eine Geld- oder Sachspende des Unternehmens. Arbeiten im Team und Nutzung der vielfältigen Tools wird besonders gefördert.

Alleine in Deutschland beteiligten sich bisher mehr als 4.000 aktive Mitarbeiter und Pensionäre und haben seit Beginn der On Demand Community über 320.000 Stunden geleistet. Viele IBM Mitarbeiter und Pensionäre ermutigte die On Demand Community, sich für einen gemeinnützigen Zweck erstmals einzusetzen.


Folgende Förderkriterien sind dabei zu beachten:

  • Das Projekt soll einen gesellschaftlichen Nutzen für die Allgemeinheit haben und nicht nur einer kleinen Minderheit zugutekommen.
  • Es erfolgt ausschließlich eine Förderung von Projekten und keine Finanzierung laufender Budgets.
  • Das Projekt soll nach einer Starthilfe selbstständig lebensfähig sein. Von ihm soll ein langfristiger Erfolg und Nachahmungseffekt ausgehen.
  • Das Projekt soll neuen Ideen zum Durchbruch verhelfen.
  • Es darf keine Abhängigkeit des Partners von IBM entstehen.
  • Ausschlusskriterien Politik, Kirche, Religion und Sport.

Wir helfen Ihnen gerne

Peter Kusterer

Leiter, Corporate Citizenship & Corporate Affairs
IBM Deutschland GmbH

Weitere Informationen