Events

Geplante Webinare

12.März 2019, 10:00 - 10:45h

Unternehmensplanung und -steuerung im Versicherungsumfeld mit IBM Planning Analytics


Turbulente Zeiten bedeuten auch viele neue Herausforderungen im Controlling, speziell in Versicherungsunternehmen. Planungen müssen häufig überarbeitet werden, verschiedene Szenarien müssen durchgerechnet werden, um vor unerfreulichen Überraschungen gewappnet zu sein. Bei Bedarf sogar in realtime um kurzfristig Änderungsszenarien durchspielen zu können. Hier ist es wichtig, alle Abhängigkeiten der Planungsparameter berücksichtigen zu können. Dies geht nur integriert, denn geplante Geschäftsvorfälle haben immer einen Erfolgs- und einen Kostenaspekt. Diese Verzahnung muss in einer integrierten Unternehmensplanung deutlich gemacht werden.

Unternehmensplanung und -steuerung im Versicherungsumfeld mit IBM Planning Analytics

Die Realität sieht leider ander aus:

  • Zahlreiche, wenig abgestimmte Teilplanungen (insbesondere Erfolgs- und Finanzplanung)
  • Eine Vielzahl von qualitative fragwürdigen Tabellenkalkulationsblätter – teilweise nicht mehr nachvollziehbar
  • Keine oder nur sehr eingeschränkte Simulationsmöglichkeiten

Wie wird in Ihrem Unternehmen derzeit geplant? Vielleicht mit dezentralen Excel-Dateien, die mit einer Vielzahl von Formeln von Ihnen oder Ihren Mitarbeitern gepflegt werden und durch Verschicken dieser Excel Dateien zu einem Gesamtplan zusammengefügt werden? Diese Methode ist sehr zeitaufwändig und fehleranfällig - mit IBM Planning Analytics befreien Sie sich aus dem Excel-Dilemma! Halten Sie zudem Ihre Planungslogiken zentral verfügbar und steigern Sie Transparenz nach Nachvollziehbarkeit bis hin zur Auditfähigkeit der Eingaben.

In diesem Webinar erfahren Sie, wie IBM Planning Analytics - Ihnen dabei helfen kann, alle Planungs- und Steuerungsaufgaben zu beschleunigen und zu vereinfachen, z.B.: bei folgenden wichtigen Funktionen:

  • Vertriebsplanung
  • Budegtierung
  • Haushaltsplanung
  • Leistungsplanung
  • Kostenstellen- Kostenartenplanung
  • Kontrolle und Steuerung aller Planungs- und Simulationsprozesse

Wir freuen uns Sie zu unseren Webinar „Unternehmenssteuerung im Versicherungsumfeld mit IBM Planning Analytics“ begrüßen zu dürfen. Sprecher:

  • Jelena Studer, Analytics and Security LAB Services Manager, IBM Switzerland
  • Thomas Häusel, Leading Technical Sales Professional, Business Analytics, Performance Management, IBM Deutschland
  • Steffen Wittenauer, Senior Managing Consultant - Strategic Corporate Performance Management, IBM Switzerland

[Anmeldung an Steffen Wittenauer Steffen.Wittenauer@ch.ibm.com]

07. März 2019, 11:00-12:00 Uhr

Ein neues Kundenerlebnis durch Customer Experience Management

So lässt sich der digitale Erfolg aktiv steuern


Die Zahl der digitalen Kanäle, auf denen Anbieter mit Ihren Kunden interagieren, wächst stetig und deren Bedeutung nimmt weiter zu. Die „optimale Kundenerfahrung“ auf diesen Kanälen ist aktuellen Umfragen zufolge wichtigster Erfolgsfaktor bei der digitalen Vermarktung. Dennoch fokossieren Unternehmen Ihre Anstrengungen darauf auf ihre zielgruppengerechten Angebote aufmerksam zu machen. Dabei vernachlässigen Sie aber zumeist das Erkennen und Vermeiden negativer Kundenerlebnisse, die Frustration und Transaktionsabbrüche auslösen.

Unternehmensplanung und -steuerung im Versicherungsumfeld mit IBM Planning Analytics

Frank Prenninger, Solution Sales Watson Customer Engagement, IBM Deutschland; Tobias Beckers, Senior Consultant CRM, Serrala Group GmbH und Steffen Höpfinger, CEO, signTEK GmbH & Co. KG stellen Ihnen vor, wie Sie mithilfe von IBM Tealeaf eine KI-unterstützte Customer-Experience-Management-Lösung aufbauen können, die ihre Kundeninteraktionen über alle Kanäle erfasst und zugleich automatisch Gegenmaßnahmen einleitet.

On Demand

Cloud managed Services


Upgrade für Ihr SAP HANA - Data-Analytics zieht um in die Cloud

Viele Unternehmen nutzen und profitieren von der In-Memory Datenbank SAP HANA mit den schnelleren Big Data-Analysen. Auf all diese kommt nun früher oder später die Umstellung auf SAP S/4HANA zu.

Denn diese Lösung wurde auf Basis von SAP HANA entwickelt als Reaktion auf die Industrie 4.0, das Internet of Things und Mobility - vereinfacht, schneller und cloudbasiert. Zögern Sie noch mit der Planung geschweige denn der Umsetzung in Ihrem Unternehmen? Fehlen Ihnen schlichtweg die Leute und das Wissen, um gut vorbereitet zu sein und einen Plan zur Einführung zu haben? Vor allem weil Sie wissen, dass nach der Migration die Herausforderung des weiteren Betriebs auf der neuen Infrastruktur folgt?

Erfahren Sie im Webinar vom IBM Managed Cloud Sales Leader DACH Philipp Boltze, wie Planung, Migration und Betrieb sicher aus einer Hand kommen können und Sie sich voll auf Ihre Echtzeit-Auswertung konzentrieren können.

Sprechername / Kontaktdetails:
Philipp Boltze, Managed Cloud Sales Leader DACH, IBM Services for Managed Applications, E-Mail: BOLTZE@de.ibm.com

Kostentransparenz in der Cloud


Sie nutzen bereits eine oder mehrere public Cloud Anbieter oder planen, dies in der Zukunft verstärkt zu tun? Sie fragen sich jedoch, wie Sie verhindern können, dass die Kosten der Nutzung intransparent sind, sie viel zu viele Systeme bezahlen aber nicht richtig nutzen und sie keine Planbarkeit Ihres IT-Budgets mehr haben?

Ingo Janßen, Portfolio Manager, IBM Deutschland, stellt ihnen vor, wie andere Kunden diese Aufgabe bereits erfolgreich gelöst haben und dabei Einsparungen in zweistelligem Prozentbereich erzielen konnten.

SAP in der Cloud


Sie nutzen SAP als sehr wichtige Kern-Applikation in Ihrem Unternehmen. Wenn Sie sich fragen, welche Vor- und Nachteile eine Migration von SAP in die Cloud hat und welche Erfahrungen andere Unternehmen bei einer Migration gemacht haben, dann möchten wir Sie ganz herzlich zu diesem Webinar in deutscher Sprache einladen.

Michael Jacob, Offering Leader SAP Hybrid Cloud Services, IBM Deutschland präsentiert Ihnen seine Erfahrungen aus der Praxis.

Umstellung auf S/4 HANA mit Bluefield


Bis 2025 muss die Umstellung auf SAP S/4HANA erfolgt sein. Sind Sie bereit?

Omnichannel-Prozesse und Cloud-ERP-Systeme sind Teil einer digitalen Transformation. S/4HANA stellt die Weichen hierfür. Für SAP-Kunden kann die Umstellung auf S/4HANA somit erhebliche Business Enabler für diese Transformation mitbringen und ist nicht nur eine unausweichliche Anforderung. Mit der frühzeitigen Definition einer Roadmap zur Umstellung ihrer SAP Systeme auf S/4HANA können Unternehmen das Tempo ihrer digitalen Transformation somit erheblich erhöhen und sich wichtige Wettbewerbsvorteile schaffen Neben den bekannten Migrations-Ansätzen wie „Brown- und Greenfield“ gibt es eine weitere Alternative - IBM BLUEFIELD powered by SNP. Dieser Ansatz bringt sowohl typischen Brownfield- wie auch typischen Greenfield-Kunden mehr Flexibilität, ermöglicht frühe Tests und erlaubt damit, die Migration einfacher und schneller zu gestalten und die mit einer Implementierung einhergehende Komplexität und damit verbundene Risiken zu minimieren. Im Live-Webinar am 07.12. stellen die Experten Frank Mebus und Burkhard Schröder diese Methode vor.

Hybrid Cloud Transformation


Sie wissen, dass die Zukunft in der Hybrid Cloud liegt und auch Sie möchten die richtigen Kombination aus eigenen Rechenzentren und der public/private Cloud nutzen. Wenn Sie sich aber fragen, wo sie anfangen sollen oder wissen wollen, welche Konzepte für Sie die Besten sind, dann möchten wir Sie ganz herzlich zu diesem Webinar in deutscher Sprache einladen.

Marius Goldberg, Consulting Leader IBM Deutschland stellt Ihnen vor, welche Methoden Kunden wie Sie verwendet haben, um diese Reise in die Hybrid Cloud erfolgreich zu starten, wie Kunden in der Planungsphase die richtigen Weichenstellungen vorgenommen haben und wie man Fehler vermeiden kann.

Automation von IT - 16. November 2018, 10.00 Uhr


Sie sind Verantwortlich innerhalb des Informationstechnologie-Bereichs ihres Unternehmens in leitender oder fachlicher Funktion und wissen, wie viele Aktivitäten von Hand gemacht werden müssen? Sie fragen sich, wie Sie ihr Team von diesen Tätigkeiten entlasten können, damit diese sich wichtigeren und kreativeren Aufgaben zuwenden können?

Ingo Janßen, Portfolio Manager, wird ihnen anhand von konkreten Projekten aus der Praxis vorstellen, wie durch eine dynamische Automatisierung beides gelingt: eine innovativere, agilere und kostengünstigere Unterstützung von kritischen Unternehmensprozessen und - applikationen sowie eine Verringerung von Ausfallzeiten durch manuelle Fehler.

Minimale Ausfallzeiten - Wie Disaster Recovery automatisiert funktioniert


Sollte es trotz allen Bemühungen zu einem Ausfall kritischer Systeme kommen, ist eine schnellstmögliche Wiederherstellung essentiell, um mögliche Folgeschäden zu begrenzen. Kann Automatisierung hier im Ernstfall greifen?

Kritische Geschäftsprozesse und damit verbundene IT-Systeme müssen ständig verfügbar sein, sind sie doch für viele Unternehmen ein essentieller Teil des Geschäftsmodells angesichts der zunehmenden Digitalisierung. Aber auch interne und externe Vorgaben oder regulatorische Anforderungen machen ein Disaster Recovery Management zu einer wichtigen Grundlage in der Widerstandsfähigkeit eines Unternehmens. Als Herausforderung kommen Heterogenität und Komplexität vieler IT-Landschaften hinzu.

Erfahren Sie von den Experten typische Herausforderungen und häufige Handlungsfehler basierend auf branchenübergreifenden Erfahrungen und das Zusammenwirken von DRM und Cyber-Security Maßnahmen, um die Verfügbarkeit der kritischen IT-Systeme auch im Falle einer Cyber-Attacke abzusichern.

Sprecher: Benedikt Ernst und Sascha Johannes
Sprache: Deutsch
Länge: 50 Minuten

Alle Macht dem Sensor - Wie Blockchain Maschinen handeln lässt


Blockchain ist mehr als Bitcoin. Sie ist ein wichtiges Element der Digitalisierung. Auch im industriellen Umfeld können Sie von der neuen Technologie profitieren.

Alle beschäftigt die Digitalisierung. In jeder Branche versuchen Unternehmen Vorreiter zu sein und neue, kreative Geschäftsmodelle zu entwickeln oder einfach den digitalen Anschluss nicht zu verpassen. In einem regulierten industriellen Umfeld gibt es hierbei besondere Herausfolderungen und Chancen.

Erfahren Sie, was Blockchain in der Industrie können muss und wie Ihre Fahrzeuge oder Maschinen zukünftig "autonom" handeln können. Der Experte Oliver Gahr liefert hierbei im Experten-Video reale Anwendungsfälle im Zusammenspiel von Sensorik und Blockchain

Sprecher: Oliver Gahr
Sprache: Deutsch
Länge: 40 Minuten

Von Transfer Learning bis zur AI App - Deep Learning aus Entwicklersicht


Erfahren Sie im Webinar, wie Sie als Entwickler AI in Applikationen nutzen können, ohne Data Scientist sein zu müssen.

Um neuronale Netze zu nutzen, muss man sie nicht unbedingt selber definieren. Erfahren Sie im Webinar vom 07. September, von den IBM-Experten Stephan Reimann (Leading IT-Specialist) und Niklas Heidloff (Developer Advocate), anhand eines Bilderkennungsbeispiels, wie man mit vordefinierten neuronalen Netzen und Transfer Learning einfach eigene Modelle erstellen kann. Im Anschluss werden diese durch Hyperparameter-Optimierung mit Hilfe der in Watson Studio integrierten Experimente verbessert. Anschließend werden verschiedene Deployment-Varianten von REST APIs bis hin zu Mobilen Endgeräten und Browsern (mit Tensorflow.js und Tensorflow Lite) gezeigt. Die Session richtet sich sowohl an Developer, als auch an Data Scientists und soll neben dem gegenseitigen Verständnis auch vermitteln, wie beide Gruppen möglichst effizient zusammenarbeiten können.

Highlights des Webinars:

  • Anpassung von bestehenden Modellen auf individuelle Bedürfnisse
  • Hyperparameter Optimierung von Modellen mit IBM Watson Studio
  • Deployment von AI Modellen auf Edge Devices

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Niklas Heidloff - Develper Advocate, IBM, E-Mail: niklas_heidloff@de.ibm.com
Stephan Reimann, Leading IT Sepecialist, IBM, E-Mail: stephan.reimann@de.ibm.com

Modernes API-Management für neue Kundenerlebnisse


Ihr Weg in die API-Economy

APIs boomen. Banken und Versicherer wollen Kunden mit individualisierten Services enger an sich binden, andere Firmen sind dabei, neue Geschäftsmodelle sozusagen als Beiboote zu starten und müssen ihre Prozesse deshalb öffnen.

Doch mit klassischer API-Verwaltung kommen diese Unternehmen nicht mehr weit. Sie benötigen vielmehr mehrere Zielgruppen-spezifische Self-Service API-Portale, mit denen Entwickler den Fachabteilungen mühelos und schnell APIs bieten können, die auch in modernen Cloud-Strukturen einwandfrei und sicher funktionieren.

Dabei muss jederzeit der komplette Überblick gewährleistet sein: Trotz der rasant wachsenden Zahl an Schnittstellen darf es keinesfalls zu einem API-Wildwuchs kommen.

Erfahren Sie in unserem Webcast:

  • Wie Unternehmen IoT-Schnittstellen, neue Kundenschnittstellen und APIs für diverse Cloud-Szenarien unter einen Hut bekommen.
  • Wie sich Schnittstellen übersichtlich verrechnen lassen.
  • Wie sich Unternehmen Kunden und Partnern bei minimalen Security-Risiken öffnen können.
  • Wie Entwickler APIs komfortabel via Self-Service-Portal nutzen können.
  • Wie Sie über ein zentrales API-Management und mehrere dezentrale API-Gateways die volle Kontrolle über alle Schnittstellen behalten.

Sprechername:

Markus Hieronimus, Executive & Sales Leader, Hybrid Integration, DACH bei IBM Deutschland
Axel Oppermann, Analyst des Beratungshauses Avispador

Zur Anmeldung: https://webcast.idg.de/content/modernes-api-management-fuer-neue-kundenerlebnisse

Fehlerfreie Produkte dank Künstlicher Intelligenz


Die Qualitätskosten in der Fertigungsbranche steigen, die manuelle Inspektion ist langsam und zweifelsohne nicht fehlerfrei. Mehr als 50% der Kontrollen benötigen einen manuell kontrollierenden Qualitätsmitarbeiter. Ist das noch zeitgemäß?

Sprecher: Martin Junghans
Sprache: Deutsch
Länge: 45 Minuten

Machine Learning für den personalisierten Produkt-Mix


Mit den vielen datenverarbeitetenden Endgeräten informieren Nutzer nicht nur sich, sondern auch Ihre Anwendungen über ihre Interessen und Verhaltensstrukturen - egal ob Wetter, Demographie, Verkehr oder Social Media. Zeit, diese besser zu nutzen.

Sprecher: Sebastian von Dobeneck
Sprache: Deutsch
Länge: 45 Minuten

Interactive Experience (iX) – Kundenerlebnisse optimieren, aber richtig


Wie Sie dank künstlicher Intelligenz schon jetzt aus Salesforce viel mehr herausholen

Sprecher: Karsten Wolf, Managing Director DACH, Bluewolf, an IBM Company
Sprache: Deutsch
Länge: 48 Minuten

Erstellen und trainieren Sie Ihren ersten Chatbot


Erfahren Sie in unserem Webinar

- wie Sie einen ersten Dialogbaum mit Watson Assistant erstellen,
- wie Sie den Chatbot weiter trainieren und Benutzereingaben steuern können,
- wie Sie den Dialog in Ihre Anwendungen integrieren,
- welche zusätzlichen kognitiven Services eingebunden werden können.

Wir begleiten Sie bei den ersten Schritten hin zu Ihrem Chatbot.

Länge: 45 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Sprecher: Patrick Schneider, Leading Technical Sales Professional, IBM Deutschland

Wunsch trifft Wirklichkeit: Digitales Arbeiten im Öffentlichen Sektor


Neue digitale Technologien verändern heute die Arbeitswelt in rasanten Schritten. Durch zunehmenden Einsatz von mobilen Endgeräten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Sektors oft nicht mehr an einen festen Arbeitsplatz gebunden:

In den vergangenen Jahren hat sich das Arbeiten durch den Einsatz neuer digitaler Technologien maßgeblich verändert. Dank mobiler Geräte sind wir heute nicht mehr an einen festen Arbeitsplatz gebunden. Mitunter schreitet die technische Modernisierung in Behörden und Organisationen des öffentlichen Sektors sehr langsam voran, sodass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu eigenen Geräte greifen, um sich die Arbeit zu erleichtern. Doch hier kommt der Datenschutz in die Quere.

Im Rahmen des eGoverment Computing Live-Casts geben die Referenten einen Überblick zum Stand der technischen Möglichkeiten und diskutieren mit den Teilnehmern im Anschluss per Chat die derzeitigen Hindernisse, um so Lösungsszenarien zu erarbeiten.

Sprechername / Kontaktdetails:
Ralf Junge, Leiter Content Strategie, Aperto GmbH - An IBM Company
Tel.: +49 30 283921 237

Dominik Multhaupt, Director Strategy, Aperto GmbH - An IBM Company
Tel.: +49 30 283921 355, E-Mail Dominik.Multhaupt@aperto.com

Kontrolle über die IT-Geschwindigkeit - Enterprise IT as a Service


Serviceintegration anstatt Systemintegration, Föderation anstatt Zentralisierung. Wie behält man die Kontrolle in einer hybriden Welt, während man neue Agilität für das Business durch „Enteprise IT as a Service“ schafft?

Früher war alles besser. Wir hatten ITIL, eine umfassende IT Service Management Suite und volle Kontrolle über den IT-Betrieb. Aber seit 2010 ist mit DevOps, Containern, Mikroservices, Hyperconverged, Cloud, Automation und künstlicher Intelligenz sehr viel passiert und es geht mit unverminderter Geschwindigkeit weiter.

Vielfach stellt sich die Frage, wie integriere ich die neuen Themen und entwickle meine bestehenden Landschaften und Mannschaften weiter, ohne getätigte Investitionen vollständig abschreiben zu müssen und nicht den Anschluss zu verlieren?

Erfahren Sie im Experten-Video von den Experten Ingo Janssen und Andreas Gräf, wie das "Enterprise IT as a Service" (EITaaS)-Konzept Ihnen dabei hilft, traditionelle mit neuen Welten zu verbinden. Wie können Sie Ihre Rolle als Service Integrator neu ausgestalten und Ihre hybriden Services managen. EITaaS hilft Ihnen auf Ihrer Transformation von der „practioner-led IT“ hin zur „technology-led IT“ Organisation der Zukunft. Erlangen Sie anhand praktischer Beispiele aus aller Welt ein Erfahrungsfundament für anstehende und künftige wichtige Entscheidungen.

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Ingo Janssen, Portfolio Manager, IBM Global Technology Services - Systems Services, E-Mail ingo.janssen@de.ibm.com

Andreas Gräf, Consultant, IBM Global Technology Services, E-Mail andreas.graef@de.ibm.com

Cyber Resiliency in 5 Phasen (Teil 2) - Lösungsbeispiele & Best Practices


Der Schlüssel zum Schutz Ihrer Prozesse und IT-Applikationen liegt in der Integration der drei Bereiche IT-Security, IT-Service Continuity und Netzwerk-Security. Im Ergebnis steht ein strukturiert und modular aufgebautes „Cyber Resiliency“-Konzept.

Im vergangenen Webinar stellte der Experte Dominik Bredel ein Cyber-Resiliency-Framework vor, das die fünf Phasen Prepare, Protect, Detect, Respond und Recover umfasste. Es handelte sich um ein ganzheitliches Konzept im Sinne der Notfallvorsorge und der Notfallbewältigung um geschäftskritische Prozesse und IT-Applikationen zu schützen.

Nun erfahren Sie im Expertenvideo von ihm und dem Security-Experten Frank Nickel Lösungszenarien für dessen Nutzung an konkreten Beispielen. Lernen Sie, welche Lösungskonzepte innerhalb welcher Cyber Resiliency Phasen eingesetzt werden können, um Angriffe erfolgreich abzuwehren. Darüber hinaus erhalten Sie eine Roadmap und Einstiegsmöglichkeiten in die Nutzung dieses Konzeptes. Mit welchen Lösungsbausteinen können Sie sich wann gegen Cyber-Attacken wehren?

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Dominik Bredel, IT Management Consultant, IBM Busienss Resiliency Consulting, E-Mail Dominik.Bredel@de.ibm.com

Frank Nickel, Client Solution Executive, IBM Security

Wie digitale Assistenten Ihr Unternehmen optimieren


Fachkräftemangel, höhere Erwartungen und neue Anforderungen stellen Automatisierung und Digital Workforce ganz oben auf die Agenda vieler Unternehmen. Aber wie können historische Datensilos aufgebrochen und manuelle Prozesse minimiert werden? Kann eine Maschine Sie dauerhaft bei Ihren Routineaufgaben entlasten? Kann diese so selbstständig denken, dass Sie sich auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren können?

"Ja!", sagen die Experten Peter Rene Collenbusch und Stefan Karsten und stellen eine Lösung vor: Digitale Prozessautomatisierung (DPA) unterstützt bei diesen Herausforderungen durch die schnelle und einfache Erstellung von digitalen Assistenten, welche in der Lage sind, Routinetätigkeiten zuverlässig, eigenständig und termingetreu durchzuführen. Gleichzeitig bietet es Flexibilität, ganz gleich ob in der Cloud, in Ihrem Rechenzentrum oder hybrid.

Erfahren Sie im Experten-Video von ihnen, wie schnell und einfach so ein digitaler Assistent (Robot) erstellt und genutzt werden kann, der beispielsweise Standardsoftwares wie ERP-Systeme oder Excel bedient. Sie erhalten außerdem Best-Practice-Beispiele zur Einführung einer Automatisierungs-Strategie von den ersten Schritten hin zu einem Center of Competence für Automatisierung in Ihrem Unternehmen.

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Peter Rene Collenbusch, Digital Business Automation Manager Technical Sales DACH, E-Mail: peter.collenbusch@de.ibm.com, Phone: +49-(172) 8377067, XING https://www.xing.com/profile​/Peter_Collenbusch

Stefan Karsten, Technical Sales Professional - Digital Business Automation , BPM, ODM, RPA, E-Mail: stefan.karsten@de.ibm.com, Phone: +49-151 1880 9299

Von Machine Learning zur App-Entwicklung


Wenn Entwickler Apps programmieren, dann sollen diese den Benutzern einen besonderen Mehrwert bieten. „Smarte Apps“ sind in der Lage, datenbasiert Vorschläge zu machen oder Entscheidungen zu treffen - das geht mit Hilfe von Machine Learning (ML). Wie Sie Ihre Daten für solche Anwendungen aufbereiten und ML einfach in eigene Apps integrieren können, erfahren Sie in diesem Webcast.

Mehr machen aus Ihren Daten – dabei können smarte Apps helfen. Das ist leichter gesagt als getan, aber trotzdem kein Hexenwerk! Zunächst einmal müssen Sie Ihre Daten aufbereiten und Modelle erstellen – das ist klassischerweise die Aufgabe von Data Science bzw. Data Engineering.

Dann kommt es natürlich auch darauf an, die entsprechenden Funktionen im Unternehmen zur Verfügung zu stellen und in die eigentlichen Anwendungen zu integrieren – hier sind die Entwickler gefragt.

Im Webcast lernen Sie die Watson Data Platform kennen, mit der alle diese Zielgruppen gemeinsam arbeiten und auf eine Datenbasis zugreifen können. Sie basiert auf der IBM Cloud Platform und stellt über diese alle relevanten Tools und Dienste für die jeweiligen Aufgaben zur Verfügung.

Von der Datenaufbereitung über die Katalogisierung bis hin zur Integration von Machine-Learning-Funktionen in die Anwendungen haben die Benutzer der Plattform die Wahl: Sie können je nach Bedarf entweder Open-Source-Lösungen oder Mehrwertdienste von IBM nutzen oder diese miteinander kombinieren.

Wie das konkret aussieht, erfahren Sie im Webcast im Rahmen einer Live-Demo. Stephan Reimann von IBM stellt die integrierte Tool-Landschaft vor und zeigt, welche Optionen sie bietet.

Länge: 45 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Stephan Reimann, Leading Technical Sales Professional - Big Data, Senior IT Specialist Information Management, IBM, E-Mail stephan.reimann@de.ibm.com

Das Internet der Dinge im Kundenservice und Maintenance Prozess
Neue Möglichkeiten durch "Cognitive Computing


Im Aftersales/ Maintenance Bereich erzielen fertigende Unternehmen einen hohen Anteil ihrer Erlöse. Zudem beinflusst die Erfahrung des Kunden nach dem Kauf in hohem Maße die nächste Kaufentscheidung. Umso wichtiger ist die Optimierung dieses Funktionsbereiches im Hinblick auf den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Die Sensorisierung von Produkten und die intelligente Verarbeitung der so gewonnenen Daten ermöglichen neue Einsichten und Prognosen im Hinblick auf tatsächliche und zu erwartende zukünftige Nutzung. So gewinnt der Hersteller wertvolle Informationen für die weitere Entwicklung der Produkte als auch wichtige Hinweise auf Verbrauch, Verschleiß, Ausfallzeiten und weitere für die Optimierung der Kundeninteraktion wichtige Betriebsdaten.

Wie können fertigende Unternehmen ihren Weg dorthin gestalten, welche kognitiven Fähigkeiten sind erforderlich und wie sehen die ersten Schritte der Transformation konkret aus? Unser Experte Michael Gerstlauer zeigt verschiedene Ansätze auf, diskutiert mögliche Strategien und beleuchtet die Einbindung von Partnern in diesen Prozess.

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Nutzen Sie die Innovationskraft der Cloud im Rechenzentrum?


Cloud-Technologien sind heute die Basis für die Umsetzung neuer Ideen und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Die Cloud bietet Entwicklern in einem kaum überschaubaren Maß Services, die über APIs in eigene Anwendungen integriert werden können. Damit verbunden ist eine Arbeitsweise, in der Teams Services eigenständig entwerfen und weiterentwickeln. Sowohl die Möglichkeit einmal gefundene Problemlösungen einfach in eigene Anwendungen zu integrieren, als auch die Verwendung agiler Arbeitsmethoden sind wesentliche Gründe für die Innovationskraft der Public Cloud.

Die Gründe, warum Unternehmen nicht ausschließlich auf eine Public-Cloud-Infrastruktur setzen, sind vielschichtig und reichen von vorhandenen Bestandssystemen, in denen wertschöpfende Geschäftsprozesse abgebildet sind, bis hin zu spezifischen Compliance- und Sicherheitsanforderungen.

Dieser Spannungsbogen zwischen Innovationsfähigkeit auf der einen und einem sicheren und agilen IT-Betrieb auf der anderen Seite ist das Thema dieses Webinars.

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Ingolf Hohensee, Cloud DevOps Sales Leader DACH, E-Mail ingolf.hohensee@de.ibm.com, Phone: +49-170-7862351

Henning Sternkicker, Client Technical Professional Cloud, E-Mail: henning.sternkicker@de.ibm.com, Phone: +49-7034-2740118

Daten - Gold oder Kryptonit?


Wie können Kunden und Interessenten erfolgreich zum Teilen von Daten motiviert werden? Ein Leitfaden für Versicherer zur Ressource der Zukunft".

Mehr zu IBM Lösungen und Neuigkeiten für die Versicherungswirtschaft finden Sie unter https://ibm.co/2EE8gzb.

Länge: 60 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Christian Bieck,Global Insurance Leader, IBM Institute for Business Value, IBM Deutschland, Twitter https://twitter.com/chbieck, LinkedIn https://twitter.com/chbieck

Cognitive Insurance im Zeitalter des Kunden


Cognitive Insurance und die Zukunft der Versicherungsberatung hat bereits begonnen: Assistenzsysteme unterstützen Versicherer bei der Vorbereitung und in Kundengesprächen mit Fakten und zusätzlichen Informationen oder entlasten den Sachbearbeiter bei einfachen Anfragen. Lernen Sie in unserem Webinar anhand von praktischen Anwendungsbeispielen, welche neuen Möglichkeiten sich in der Optimierung des Versicherungsbetriebes ergeben, wenn Watson durch Ihre Post liest, Ihr Underwriting Risiken noch besser bewerten kann oder wenn Sie Ihre Schadenfotos von Watson erkennen lassen. Auch die Interaktion mit dem Kunden über Ihren Internetauftritt kann als persönlicher Dialog gestaltet werden, der den Kunden in seiner aktuellen Situation optimal bedient. Der Einsatz von kognitiven Technologien kann schnell in agilen Projekten gestartet werden und dann anhand Ihrer Anforderungen sukzessive erweitert werden.

Mehr zum Thema künstliche Intelligenz in der Versicherungswirtschaft finden Sie unter https://ibm.co/2vuyJhU.

Länge: 45 min
Sprache: Deutsch

Sprechername / Kontaktdetails:
Nicole Roik, Lösungsvertrieb Watson & Analytics, Executive IT Architect, IBM Deutschland