Skip to main content

IBM auf der EuroCIS 2013

Tab navigation

Smarter Shopping Experience: Smarter Commerce aus Sicht des Kunden

Smarter Shopping Experience: Smarter Commerce aus Sicht des Kunden - am Beispiel eines modernen Kundenpfades im Verlauf eines Einkaufserlebnisses.

Neudefinition des Markenwertes im Zeitalter des intelligenten Kunden

In der heutigen Zeit - in der Kunden eher anderen Konsumenten vertrauen als ihrem Händler - müssen die Händler Fürsprecher erwerben, um diese wiederum für Ihre Marke werben zu lassen. Diese Fürsprecher oder auch Markenadvokaten werden gewonnen, indem man ihnen als Differenzierung zum Wettbewerb eine einzigartige Marken- und Einkaufserfahrung über alle Vertriebskanäle bietet. So ist es möglich, die Markenbeziehung zu verbessern, Vertrauen aufzubauen und gleichzeitig operativ effektiver zu werden. IBM nennt diese durchgehende Ausrichtung des Händlers auf den Konsumenten: Smarter Commerce! Die Technologien, um dies möglich zu machen, sind inzwischen verfügbar. Die Werkzeuge, mit den Kunden in eine nahtlose Kommunikation zu treten, sind da. Aber diese Möglichkeiten sind für jeden verfügbar. Deshalb gilt es, schneller zu handeln als der Wettbewerb. Jetzt ist die Zeit, herauszufinden, wo und wie eine Smarter Commerce Strategie Ihre Markenerfahrung verbessern und Ihren Erfolg auf ein neues Niveau bringen kann.

Auf dem IBM Stand der EuroCIS 2013 würden wir dies gerne anhand eines beispielhaften Kundenpfads mit Ihnen diskutieren. Anhand dieses Weges lässt sich gut modellieren, wie Sie das Einkaufserlebnis Ihrer Kunden in Zukunft noch intelligenter gestalten können. Ein Weg, auf dem wir Sie gerne begleiten möchten.

Das Einkaufserlebnis der Zukunft mit Smarter Commerce

IBM zeigt in einem Einkaufsszenario unter Einbeziehung von IBM Research Lösungen, Hardware, Software und Services, die ‘Zukunft des Einkaufens’. Dieser interaktive Showcase zeigt über die Darstellung der ‚Kunst des Möglichen’ hinaus, was heute bereits real existiert. IBM demonstriert in diesem Showcase eine Echtzeit-Interaktion eines Handelsunternehmens mit dem Konsumenten über alle Kanäle (Social Media, Online-Shop, mobile App und Filiale) hinweg bzw. am Ort der Kaufentscheidung, unterstützt durch die IBM Smarter Commerce Lösungen.

IBM Augmented Shopping Advisor

Studien haben ergeben, dass Konsumenten ihr Smartphone auch beim Einkauf in der Filiale nutzen wollen. In erster Linie, geht es es darum, Artikel-Informationen abzurufen und damit verbundene, personalisierte Angebote - wie Promotions, Empfehlungen oder Menütipps - zu erhalten.

IBM zeigt mit der IBM Augmented Shopping Advisor App aus dem IBM Research Lab wie diese Konsumenten-Wünsche adressiert werden. Die App nimmt Bilder über die integrierte Video-Kamera des Smartphones oder Tablets auf. Sie nutzt fortschrittliche Bildverarbeitungs-Technologien, um schnell und genau die Artikel im Regal zu identifizieren. Nachdem die App die Artikel erkannt hat, werden einerseits die Artikel nach zuvor vom Konsumenten definierten Kriterien, wie Preis und Nährwert, dargestellt. Anderseits können per Touch über das Artikel-Bild weitere Informationen angezeigt werden. Die App liefert dem Konsumenten, passend zum angezeigten Artikel, Loyalty-Prämien oder Coupons ebenso wie Vorschläge für komplimentäre Artikel oder Menütipps basierend auf bekannten Präferenzen. Das Ganze funktioniert, ohne zuvor den Bar- oder QR-Code mit dem Smartphone scannen zu müssen.

Intelligente Einkaufsberatung mit dem Intelligent Shopping Advisor

Kunden haben heute vielfältige Möglichkeiten, ihre Kundenwünsche über unterschiedliche Kanäle - wie in sozialen Netzwerken, auf dem Online-Shop oder im Call Center - zu äußern. IBM zeigt in einem ‚Next Best Action’ Showcase beispielhaft, wie diese Kundenwünsche mit Hilfe semantischer Textanalyse erkannt und zeitnah in intelligente Kampagnen umgesetzt werden. Hierbei spielen innovative Lösungsbausteine der IBM zu Big Data Analytics, Kampagnen-Management und Mobility optimal zusammen, um personalisierte Coupons an den Kunden zu senden.

Preis, Promotion und Produktmix-Optimierung mit DemandTec

DemandTec - Outsmart the competition and enhance shopper loyalty through revolutionary merchandising and marketing in the cloud

Managing a secure mobility

In einer Handelsfiliale kommen typischer weise unterschiedliche mobile Endgeräte, die auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen, zum Einsatz. So benutzt der Vertrieb z.B. ein Smartphone oder Tablet, möglichst noch sein persönliches (BYOD), um auf Kundendaten- und Firmenanwendungen zugreifen zu können. Der Filialmitarbeiter jedoch nutzt robuste Geräte, um die Lagerhaltung zu ermitteln, Produkte einzuscannen und im Backend zu verarbeiten. Mit modularen Services unterstützt IBM schrittweise von der Beratung zu Integration, Sicherheit und Management von mobilen Endgeräten bis zu Managed Services für das mobile Endgeräte-Management.

Die Demo zeigt die Verwaltung unterschiedlicher mobiler Endgeräte durch einen Cloud-basierten Service auf verschiedenen Plattformen wie iOS und Android bzw. Windows 8 RT.

Ask the remote expert

Bei einem Kauf von beratungsintensiven Produkten (Hitech/Haushaltsgeräte...) wird immer öfter eine Beratung notwendig, die der Verkäufer nicht mehr erbringen kann. Über z.B. ein Video-fähiges Tablet kann eine Videokonferenzverbindung mit einem Berater im eigenen Unternehmen oder mit dem techn. Service des Herstellers hergestellt werden, um die Kundenfragen optimal und kompetent zu beantworten. IBM zeigt über Video-Technologieanbindung - auch über ein mobiles Endgerät - wie ein Experte remote zugeschaltet werden kann, der dann den Kunden weiter vor Ort berät.

Managed Testing Services & Solutions

IBM unterstützt die Softwarequalität im Handel durch langjährige Erfahrung mit Testing Services verbunden mit innovativen Testmethoden- und verfahren. Hierbei reicht die umfassende Unterstützung von Beratung zur Einführung oder Verbesserung von Testing Services bis zum Aufbau von "Testfabriken". Die Testkompetenz fließt in hochinnovative Software zum Testen, Testautomation, Qualitätsmanagement und zum Application Lifecycle Management ein.

Die Handelsunternehmen profitieren von den markführenden IBM "Total Test QualityTM" Lösungen durch geringere Kosten, Durchlaufzeiten und Risiko sowie bessere Qualität.

Details zur Veranstaltung

19.-21. Februar 2013

Messe Düsseldorf
IBM in Halle 9
Stand C33
Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

IBM Ansprechpartnerin

Stephanie Wolter

Weitere Informationen

Smarter Commerce

Broschüre: Winning over the empowered consumer

Content navigation