IBM Deutschland Forschung und Entwicklung

Primäre Registerkartennavigation

Die Geschichte

der IBM Deutschland Research & Development GmbH von 1953 bis 2003

Von der "Denkfabrik im Grünen" zum Hightech-Center der Zukunft - so lassen sich über 50 Jahre des Forschungs- und Entwicklungszentrums am besten zusammenfassen.1953 von Professor Karl Ganzhorn und sieben Mitarbeitern auf dem Schönaicher First als einzige deutsche IBM Entwicklungsstätte gegründet, wurde das Entwicklungszentrum in der IBM- Welt schnell zum Inbegriff für Innovation "made in Germany".

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum im Jahre 2003 entstanden diese Seiten, die einen Einblick in fünf Jahrzehnte IT-Fortschritt und Innovation am Standort geben.

Danksagung

Herrn Prof. Karl E. Ganzhorn, der uns durch seinen persönlichen Einsatz und sein Buch "The IBM Laboratories Boeblingen: Foundation and Build-up" wertvolle Hilfe geleistet hat.

Herrn Prof. Dr. Albert Endres, der sich für uns die Zeit genommen hat, die Geschichte der Böblinger IBM Software-Entwicklung aufzuarbeiten.

Dem Haus zur Geschichte der IBM Datenverarbeitung, hier insbesondere den Herren Rolf Ziegler, Hans Spengler und Winfried Ferger, die uns die Entwicklung der Hardware nähergebracht haben.