Die IBM hat seit jeher die Verpflichtung für die Erhaltung unseres Lebensraumes ernst genommen. Schon im Jahre 1971 lancierte die IBM Corporation ein weltweit gültiges Umweltschutzprogramm, in dem zahlreiche Zielsetzungen und Richtlinien zur Luftreinhaltung, zum Gewässer- und Landschaftsschutz, zur Energie- und Abfallwirtschaft und zur Lärmbekämpfung formuliert wurden. Einige davon gingen schon damals weit über die von den Ländern festgelegten Gesetze und Grenzwerte hinaus.

Heute ist unsere Grundhaltung in der IBM Corporate Environmental Policy (US) verankert, der Basis für unsere Tätigkeiten mit Umweltbezug. Für die Schweiz haben wir im "Umweltschutz-Leitbild der IBM Schweiz" festgelegt, in welchen Bereichen welche Handlungsrahmen bestehen.

Umweltschutz-Leitbild der IBM

Im Juli 1992 veröffentlichten wir das Umweltschutz-Leitbild der IBM Schweiz. Es beschreibt alle Bereiche, für die wir uns verpflichtet fühlen, unsere Umwelt wirkungsvoll zu schützen. Wir sind uns bei all unseren Aktivitäten bewusst: Um unsere Lebensgrundlagen zu erhalten, müssen wir verstärkt in Kreisläufen denken, damit die Oekonomie ein Gleichgewicht mit der Oekologie erreicht. Unser Leitbild enthält unter anderen folgende Schwerpunkte: