IBM SYMPOSIUM 2014. 6. Mal 2014, Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Ready to play smart.

IBM SYMPOSIUM 2014

6. Mal 2014, Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Was ist IBM MobileFirst?

Beschleunigen Sie Ihr Business durch mobiles Engagement.


Mit mobilen Anwendungen und Devices sind zahlreiche Chancen neuer Formen der Kundenbindung entstanden. Mit dem Aufbau bisher unbekannter Kommunikations- und Marktplätze erhalten nicht nur Marketingspezialisten und Supply-Chain-Managern eine breite Wissensbasis über ihre Kunden. Unternehmen lernen aus den Interaktionen der Kunden und können so auch vorhersagen, welche Produkte wo und wann erworben werden. Dafür steuern stark personalisierte, integrierte Lösungen mit sicheren Tools Daten, Endgeräte und Services über den gesamten Lebenszyklus.

So wird die Neudefinition unternehmerischen Fähigkeiten durch die End-to-End-Kundenerfahrung zur Basis künftiger Geschäftsfelder.

Mehr Informationen zu IBM MobileFirst


IBM MobileFirst Referate am IBM Symposium:

Catching the Wave: Trends und Strategien für Social Business und Mobile

Sandy Carter

Sandy Carter
Vice President of Social Business, IBM Corporate
(Vortrag in Englisch)


11:40 – 12:20 Uhr

Social Business erobert die Welt und bringt zahlreiche Innovationen mit sich. Welches sind die neuesten Trends und Best Practices bei der Einführung von Social-Business-Lösungen? Wie integrieren Unternehmen und Organisationen mobile Applikationen in ihre Social-Business-Anwendungen? Welches sind die nächsten Schritte, um das Engagement der Unternehmen zu stärken, die bereits Social-Business-Anwendungen nutzen?

Sandy Carter, IBM Vice President of Social Business, kennt die Antworten auf diese Fragen. Aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit Kunden rund um den Globus und ihrer fundierten Kenntnis der IBM Best Practices präsentiert sie die neuesten Trends bei der Einführung von Social-Business- und Mobile-Lösungen und zeigt den Mehrwert auf, den sie den Organisationen bieten. Besuchen Sie diese spannende Präsentation und profitieren Sie von zahlreichen konkreten Beispielen, praxisorientiertem Wissen und Einsichten aus den neuesten Studien.

IBM MobileFirst in der Praxis - Strategie, Ansätze und Umsetzung anhand von Kundenbeispielen

 

Frank Müller
IT Architect Software Services for Mobile, IBM Deutschland

Thomas Hesmer
Manager, EMEA Software Services for Mobile IBM Germany Research & Development


13:30 – 14:20 Uhr

Hinter VanSELLER steht ein mobiles Verkaufs-Tool, das als kundenspezifische Lösung auf einem iPad zum Einsatz kommt. Ein Verkäufer nutzt es gemeinsam mit seinem Kunden, um zusammen die Konfiguration für ein Fahrzeug zu ermitteln und daraus ein Angebot abzuleiten. Daimler setzt mit diesem Tool aber nicht nur auf eine neue Technologie, mit der Tablet-basiert ein schlanker und effektiver Vertrieb möglich ist. Vielmehr eröffnet die Daimler-Agenda in Sachen Business-Innovation mit dieser Implementierung den Kunden einen völlig neuen Verkaufsprozess. Auf der Basis einer vorkonfigurierten Palette lässt sich so einfach ein Fahrzeug bauen. Damit wird das Ziel verfolgt, den Umsatz durch einen standardisierten Prozess zu erhöhen und die Produktvielfalt zu verringern. Nachdem bereits mehrere Prototypen entwickelt und in einer Pilotphase getestet wurden, ist Van SELLER jetzt im AppStore verfügbar gemacht worden.Der Druck auf die Organisationen ist so gross geworden, dass sich „Analytics“ von einer reinen Geschäftsinitiative zu einer unverzichtbaren Voraussetzung für das Geschäft entwickelt hat. Kürzlich durchgeführte Studien bestätigen diesen Befund: Organisationen, die „Analytics“ integriert haben, überrunden ihre Konkurrenten und die Kluft zwischen ihnen und den Zauderern wird immer grösser. Das muss nicht so bleiben. Deshalb lernen Sie in diesem Referat das volle Spektrum der Business Analytics-Funktionalitäten kennen. Sie helfen Ihnen, eine „Analytics“-orientierte Firma zu werden, die seine Mitbewerber hinter sich lässt. Erfahren Sie, wie Sie bessere Geschäftsergebnisse erzielen können, indem Sie auf wertschöpfende Initiativen wie Kundenanalyse, Betriebseffizienz, Finanzoperationen, Prozesse sowie regulatorische Risiken und Betrugsbekämpfung fokussieren.

IT Security – Bedrohungen optimal abwehren

 

Tom Turner
Vice President Marketing & Channels, IBM Corporate
Andreas Wespi
CTO Office & Cybersecurity IBM Research
(Referat in Deutsch und Englisch)


15:00 – 15:50 Uhr

IT-Bedrohungen abzuwehren ist anspruchsvoller geworden als je zuvor und es verwundert deshalb nicht, dass gerade IBM diesen Bereich permanent erweitert und hier ständig investiert. Zuletzt ist 2012 mit dem kürzlich übernommenen Sicherheitsspezialisten Q1 Labs die neue IBM Security Systems Division aufgebaut worden. Deren Potentiale und Arbeitsweise stehen im Mittelpunkt dieses Referats, das Ihnen anhand von Best-Practice-Beispielen das komplette IBM Security-Portfolio illustriert. So lernen Sie unter anderem, wie mit Risiken und komplexen Bedrohungen beim Thema BYOD oder in Cloud-Infrastrukturen umzugehen ist. Zudem wird Ihnen aufgezeigt, wie die IT Sicherheit mit Big Data Analytik verbessert werden kann. Ergänzend dazu erhalten Sie einen Einblick in aktuelle Projekte der IBM Security Research Organisation in Rüschlikon.

Tom Turner:

Andreas Wespi:


Detaillierte Agenda des IBM Symposium 2013
 


IBM MobileFirst Demopunkte

Vertiefen Sie Ihr Wissen rund um IBM MobileFirst in diversen Ausstellungen:


IBM Business Partner

Treffen Sie vor Ort auch die IBM Business Partner rund um Smarter Analytics.

Austellungsplan

Floorplan

Sandy Carter

Vice President of Social Business, IBM Corporate

Sandy Carter ist eine anerkannte Führungspersönlichkeit im Social Business, eine Bestseller-Autorin und eine der einflussreichsten Frauen im Bereich der Web 2.0-Technologie. Als IBM Vice President, Social Business Evangelism and Sales, ist sie für die Festsetzung der Strategie der IBM Social Business Initiative zuständig, mit der ein Markt im Wert von $200 Milliarden erschlossen werden soll.

Sandy Carter spielt zudem eine aktive Führungsrolle in verschiedenen Gemeinschaften. Sie wird im Verzeichnis Madison’s Who’s Who aufgeführt und ist ein Gründungsmitglied des Global Executive Network (GEN) Programms für weibliche Führungskräfte im Rahmen des WITI-Netzwerks (Women in Technology International) und zudem Mitglied des WITI Executive Advisory Council, der American Management Association (AMA) sowie Chief Marketing Officer (CMO) des Inner Circle. Zudem ist die Vorstandsmitglied des Grace Hopper Industry Advisory Committee und Co-Lead IBM Partnership Executive an der Duke University, wo sie studiert hat.

Sie hat ebenfalls zahlreiche Branchenauszeichnungen gewonnen: „Brand Leader of the Year“ vom World Brand Congress, „Top 10 in Social Media“ von der Altimeter Group sowie „Most Influential Women in Technology“ von Fast Company. Zudem wurde sie als einer der „Top 25 Social Business Leaders…“ genannt. Kürzlich wurde sie vom CNN Magazine zu einer der „Ten most powerful women in Tech“ gekürt und als eine der „Top Nifty-50 Women in Technology for 2012“ ausgezeichnet. 2012 gehörte ihr Profil zu dem Top-1% der am häufigsten aufgerufenen Seiten auf LinkedIn.