IBM SYMPOSIUM 2014. 6. Mal 2014, Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Ready to play smart.

IBM SYMPOSIUM 2014

6. Mal 2014, Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Was ist Cloud Computing?

Bedarfsgerechte Bereitstellung von webbasierter Software, Middleware und IT-Ressourcen.


Dienste aus dem Internet, die auf Cloud Computing basieren, sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Inzwischen sind derartige Angebote auch für Unternehmen so ausgereift, dass sie ihnen ungeahnte Effizienzpotenziale erschliessen und neue Geschäftsfelder erschliessen. Statt sich mit Fragen rund um die Hard- und Software auseinanderzusetzen, bleiben die Unternehmen aufs Kerngeschäft fokussiert und sparen Kosten und Zeit.

Die Fischer von Bari in Italien hat das zu einem Online-Fischmarkt inspiriert. Bereits auf See kennen sie die Nachfrage auf dem Markt und fischen genau das, was real verkauft werden kann. Das spart Zeit, schont die Fischgründe und erlaubt eine optimale Preisgestaltung.

Mehr Informationen zu IBM Cloud Solutions


IBM Cloud Solutions Referate am IBM Symposium:

Cloud Computing - Neue Wege zur Umsetzung von Business Strategien

Dean Marsh

Dean Marsh
Vice President Enterprise Initiatives, IBM Corporate
(Referat in Englisch)


09:50 – 10:30 Uhr

Unternehmen aller Branchen und Grössen greifen inzwischen unabhängig von ihrer geografischen Lage immer häufiger auf Cloud-Angebote zurück. Ihnen geht es dabei stets darum, die Komplexität und Kosten des zuvor traditionellen IT-Betriebs zu reduzieren. Das Referat thematisiert die Bereitschaft solcher zukunftsorientierter Unternehmen, die ihr Business anhand von Cloud-Computing neu definieren. Es wird gezeigt, was die Bereitstellung einer IT ohne Grenzen für ein Unternehmen bedeutet und welche Auswirkungen das damit einhergehenden Tempo auf Ihr Geschäftsleben hat. Wird Ihnen doch durch die Cloud beispielsweise der Aufbau von neuen Geschäftsfeldern erleichtert. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Potentiale in der Ära des Smarter Computing. Darin kann jedes Unternehmen, das die transformative Kraft von Cloud-Lösungen nutzt, die Art und Weise wie das eigene Geschäft betrieben wird neu gestalten.

Erfahren Sie mehr zu IBM Cloud Solutions in der Keynote von Dean Marsh. Dean Marsh ist als Vice President, IBM Enterprise Initiatives, verantwortlich für die Entwicklung und Bereitstellung von neuen IT-Technologien und -Services. Er leitet die IBM Sales, Services und Business Development Teams mit dem Ziel, den Kunden ein breites Portfolio an Cloud-Lösungen zu bieten.

Innovationen sind planbar – Cloud-enabled Business Model (CeBM)

 

Dr. Urs Karrer
Technology Strategy Lead, IBM Schweiz


15:00 – 15:50 Uhr

Thought Leadership Studien von Analysten und IBM zeigen auf, dass der Einsatz von Cloud-Ansätzen aus der IT herauswächst und zunehmend in verschiedene Geschäftsbereiche vorstösst. Es geht nicht mehr nur um neue IT-Bereitstellungs- und Nutzungsmodelle wie z.B. Lösungsentwicklung und -testing, sondern eine Ermöglichung und Unterstützung von Geschäftsprozessen und -modellen. Hinter dem Cloud-Ansatz steckt die Möglichkeit neue Geschäftsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen; dies ist umso wichtiger da gerade in dynamischen Märkten heute Anpassungen und Entscheidungen viel schneller umgesetzt werden müssen. Hinzu kommt der aktuelle Kostendruck und die Notwendigkeit neue Business-Initiativen zu realisieren. Wie Sie diesen Ansprüchen gerecht werden können, zeigt Ihnen dieses Referat anhand des IBM Ansatzes des Cloud-enabled Business Models (CeBM). CeBM steht für einen strukturierten Ansatz zur Identifizierung von Innovationschancen innerhalb eines Unternehmens. Sie erfahren, was es heisst, wenn Sie die neuen Potentiale für Ihr Business identifizieren und aktivieren wollen. Im Fokus steht also die Frage, warum es sich für Ihr Unternehmen lohnt, innovative Go-to-Market-Modelle und Betriebsmodelle im Cloud-Kontext zu realisieren.

Künftige Datacenter Trends - Optimierung und Automation mit Cloud Technologien

 

Hans-Dieter Wehle
Distinguished IT Specialist – Virtualization and Green IT, IBM Deutschland


15:00 – 15:50 Uhr

Cloud Computing versteht und akzeptiert die Geschäftswelt heute als eine neue Form des IT-Sourcing, beziehungsweise als eine bessere Art der IT-Service-Bereitstellung. Die von den IT-Providern in den Cloud Angeboten verwendeten Technologien tragen dabei erheblich zur nachhaltigen Optimierung und Effizienzsteigerung des traditionellen Rechenzentrumbetriebs bei. Am Beispiel des ersten Schweizer Cloud-Rechenzentrums von IBM in Winterthur diskutiert der Vortrag die Konsequenzen der Cloud-Nutzung für die Business-Welt. Zur Sprache kommen dabei künftige Cloud-Architekturen, die dynamische und integrative IT-Infrastrukturen für die Unternehmen zur Folge haben werden. Ermöglichen sie doch, viel schneller als bisher, auf sich ändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren. Ausserdem stellt Ihnen dieses Referat das bereits verfügbare IBM Cloud-Lösungs-Portfolio vor. Hierbei erfahren auch Unternehmen, die systemübergreifend ihre Ressourcen optimieren wollen, welche Voraussetzung sie für einen wirtschaftlichen IT-Betrieb zu schaffen haben.


Detaillierte Agenda des IBM Symposium 2013
 


IBM Cloud Solutions Demopunkte

Vertiefen Sie Ihr Wissen rund um IBM Cloud Solutions in diversen Ausstellungen:


IBM Business Partner

Treffen Sie vor Ort auch den IBM Business Partner rund um IBM Cloud Solutions.

Austellungsplan

Floorplan

Dean Marsh

Vice President, Enterprise Initiatives

Dean Marsh ist als Vice President, IBM Enterprise Initiatives, verantwortlich für die Entwicklung und Bereitstellung von neuen IT-Technologien und -Services. Er leitet die IBM Sales, Services und Business Development Teams mit dem Ziel, den Kunden ein breites Portfolio an Cloud-Lösungen zu bieten.

Zuvor war Dean Marsh General Manager der IBM Global Telecommunications Group und unterstützte IBM Kunden beim erfolgreichen Aufbau von konvergierenden Netzwerken.
In früheren Rollen als Vice President, Business Transformation, und Chief Information Officer war er verantwortlich für die globale IBM Voice- & Data-Infrastruktur sowie für die Applikationsentwicklung. Darüber hinaus gehörte Dean Marsh dem Executive Team an, das die in den 90er Jahren erfolgte interne Transformation von IBM in ein E-Business-Unternehmen steuerte. Im Zug dieser Initiative wurden die Grundlagen für ein neues Wachstumsmodell gelegt, um den Ausbau der Geschäftstätigkeit im 21. Jahrhundert gewährleisten zu können. Vor dieser Position hat Dean Marsh verschiedene Führungspositionen im Verkauf und im Executive Management ausgeübt, Unter anderem als General Manager von IBM Southeast and South Asia. Dean Marsh besitzt einen Bachelor of Science in Elektrotechnik von der Universität Florida und begann seine Karriere bei IBM 1978.