IBM und Umwelt

Peter Gangl Peter Gangl, Leiter des IBM Österreich Umweltrates und CFO IBM Österreich:

„IBM engagiert sich seit vielen Jahren für nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften. Unsere Umweltpolitik wurde bereits vor über 40 Jahren in einem formalen Unternehmensleitfaden umgesetzt, der für alle IBMer weltweit als Richtschnur für umweltverträgliches Handeln gilt.“

Umweltschutz genießt also bei IBM weltweit seit langem einen hohen Stellenwert. Bereits im Jahr 1971 veröffentlichte die IBM Corporation Unternehmensleitlinien zum Umweltschutz, die seither immer wieder den sich verändernden Anforderungen angepasst und mit einem effizienten Umweltmanagement konsequent umgesetzt wurden. Darin verpflichten wir uns, eine ökologische Führungsrolle bei all unseren Geschäftsaktivitäten einzunehmen. Als innovatives Unternehmen stehen uns vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, einerseits den Umwelteinfluss unserer eigenen Produkte und Dienstleistungen zu optimieren und andererseits unser Know-how in den Dienst des Umweltschutzes zu stellen.

Unser Engagement für die Umwelt bildet somit ein Kernstück unseres unternehmerischen Handelns. Die IBM Corporation veröffentlichte im Jahr 2012 den bereits 22. jährlichen Umweltbericht (PDF,630KB), während IBM Österreich mit der Umweltdiagnose (PDF,812KB) eine eigene ergänzende Zusammenstellung seiner Umweltaktivitäten in den IBM Standorten in Österreich publiziert.