IBM BusinessConnect 2016

Welcome to the Cognitive era. A new era
of technology. A new era of business.
A new era of thinking.

Jetzt registrierenAgenda

2016-10-05

Willkommen im kognitiven Zeitalter!

Digitalisierung ist omnipräsent. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass nicht in der Tages- oder Fachpresse ein Artikel zum Thema erscheint. Die Politik unterstreicht ihre Wichtigkeit für den Wirtschaftsstandort. Begriffe wie „Industrie 4.0“, „Internet der Dinge“ oder „Künstliche Intelligenz“ sind die Schlagwörter des neuen Zeitalters. In zahlreichen Unternehmen ist vieles schon auf den Weg gebracht: neue Technologien werden implementiert und Prozesse, Arbeitsabläufe sowie Wertschöpfungsketten werden überdacht und neu strukturiert. Dennoch mahnen viele Experten und Studien, dass Unternehmen im deutschsprachigen Raum Gefahr laufen, bei der Digitalisierung den Anschluss zu verpassen.

Sie sind einer der Treiber der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen? Wir möchten Sie einladen mit uns Ideen zu diskutieren, wie Sie Ihre digitale Transformation auf den Weg bringen und die Richtung der technologischen Entwicklung in Ihrem Unternehmen mitbestimmen - bis hin zum kognitiven Unternehmen. Meinungsführer aus verschiedenen Branchen, anerkannte Analysten sowie IBM Experten werden die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung beleuchten, Lösungsansätze aufzeigen und Standpunkte diskutieren.

Gerne können Sie auch schon vorab einen Termin mit einem unserer Business Partner vereinbaren und erfahren, welche Lösungsangebote sich im kognitiven Geschäftsfeld entwickeln. Tauschen Sie sich direkt auf der BusinessConnect mit unseren Experten aus.

Willkommen im kognitiven Zeitalter!

Digitalisierung ist omnipräsent. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass nicht in der Tages- oder Fachpresse ein Artikel zum Thema erscheint. Die Politik unterstreicht ihre Wichtigkeit für den Wirtschaftsstandort. Begriffe wie „Industrie 4.0“, „Internet der Dinge“ oder „Künstliche Intelligenz“ sind die Schlagwörter des neuen Zeitalters. In zahlreichen Unternehmen ist vieles schon auf den Weg gebracht: neue Technologien werden implementiert und Prozesse, Arbeitsabläufe sowie Wertschöpfungsketten werden überdacht und neu strukturiert. Dennoch mahnen viele Experten und Studien, dass Unternehmen im deutschsprachigen Raum Gefahr laufen, bei der Digitalisierung den Anschluss zu verpassen.

Sie sind einer der Treiber der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen? Wir möchten Sie einladen mit uns Ideen zu diskutieren, wie Sie Ihre digitale Transformation auf den Weg bringen und die Richtung der technologischen Entwicklung in Ihrem Unternehmen mitbestimmen - bis hin zum kognitiven Unternehmen. Meinungsführer aus verschiedenen Branchen, anerkannte Analysten sowie IBM Experten werden die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung beleuchten, Lösungsansätze aufzeigen und Standpunkte diskutieren.

Gerne können Sie auch schon vorab einen Termin mit einem unserer Business Partner vereinbaren und erfahren, welche Lösungsangebote sich im kognitiven Geschäftsfeld entwickeln. Tauschen Sie sich direkt auf der BusinessConnect mit unseren Experten aus.

Eine neue Art von Business: Kognitives Business

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Virtualisierung und Cloud-Infrastruktur, ermöglicht Unternehmen Wachstum und Innovation in der Cloud Ära. Mit VMware können Kunden die digitale Transformation vorantreiben, indem sie IT-Ressourcen bedarfsgerecht bereitstellen und sicher betreiben können. Mit einem Umsatz von 6,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vmware.com/de.

Das junge Salzburger Unternehmen IcoSense bietet IT Betreuung, individuelle Software/Entwicklung, Datenintegration und Organisationscoaching. Von der maßgeschneiderten Planung und Umsetzung der IT/ Infrastruktur bis hin zur smarten Cloud/Lösung für spezifische Ansprüche von Unternehmen hilft das Team von IcoSense bestehende Systeme zu optimieren und Daten optimal zu nutzen. Der Nutzen der Technologie für den Kunden wird bei allen Bemühungen zur Handlungsmaxime. IcoSense sieht sich daher auch nicht als Lösungsanbieter, sondern als Problemversteher. www.icosense.com

Thank you for your interest.

Jetzt Termin vormerken!

MuseumsQuartier Wien
05. Oktober 2016

Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Vestibulum tortor quam, feugiat vitae, ultricies eget, tempor sit amet, ante. Donec eu libero sit amet quam egestas semper. Aenean ultricies mi vitae est. Mauris placerat eleifend leo. Quisque sit amet est et sapien ullamcorper pharetra. Vestibulum erat wisi, condimentum sed, commodo vitae, ornare sit amet, wisi. Aenean fermentum, elit eget tincidunt condimentum, eros ipsum rutrum orci, sagittis tempus lacus enim ac dui. Donec non enim in turpis pulvinar facilisis. Ut felis. Praesent dapibus, neque id cursus faucibus, tortor neque egestas augue, eu vulputate magna eros eu erat. Aliquam erat volutpat. Nam dui mi, tincidunt quis, accumsan porttitor, facilisis luctus, metus

Parking

Free outside parking is offered at the following address: Rue du Charroi 21-23 – 1190 Vorst


Public transport

There is a bus stop in front of the building (line 49 and 50). Brussels- South station is only five minutes away.

From Ghent


From Antwerp

In a world of data, where everyone and everything is connected to the Internet of Things, cognitive computing makes the difference. Only cognitive systems can analyze gigantic streams of data in milliseconds. And not just facts and figures but images, sound, human sentiments and relationships. They reason independently and are always learning. They support you in the most complex decision making. Make your business cognitive and outthink the competition. Because cognitive businesses address the desires and impulses of your customers quicker and more accurately.

  • Erick Brethenoux

    Erick Brethenoux’s leads the strategy and vision for IBM Data & Analytics, defining the overarching strategy for the division. Erick was VP of Corporate Development at SPSS prior to its acquisition by IBM in 2009. Prior to joining SPSS, he was VP of Software Equity Research at Lazard Frères, New York, providing institutional investors with recommendations, analyzing startup companies for venture capital funding and engaged in merger and acquisition activities. Before Lazard, Erick was Research Director of Advanced Technologies at the Gartner Group focusing on decision support systems, knowledge management and advanced software engineering architectures. Prior to Gartner, Erick completed a scientific mission for the French Embassy in the United States. Erick has published extensively in the domains of artificial intelligence systems, system sciences, applied mathematics, complex systems and cybernetics. Erick’s research as a Ph.D. candidate at University of Delaware was aimed at knowledge engineering within a cognitive sciences multidisciplinary program.

In a world of data, where everyone and everything is connected to the Internet of Things, cognitive computing makes the difference. Only cognitive systems can analyze gigantic streams of data in milliseconds. And not just facts and figures but images, sound, human sentiments and relationships. They reason independently and are always learning. They support you in the most complex decision making. Make your business cognitive and outthink the competition. Because cognitive businesses address the desires and impulses of your customers quicker and more accurately.

Steve Morlidge

Erick Brethenoux’s leads the strategy and vision for IBM Data & Analytics, defining the overarching strategy for the division. Erick was VP of Corporate Development at SPSS prior to its acquisition by IBM in 2009. Prior to joining SPSS, he was VP of Software Equity Research at Lazard Frères, New York, providing institutional investors with recommendations, analyzing startup companies for venture capital funding and engaged in merger and acquisition activities. Before Lazard, Erick was Research Director of Advanced Technologies at the Gartner Group focusing on decision support systems, knowledge management and advanced software engineering architectures. Prior to Gartner, Erick completed a scientific mission for the French Embassy in the United States. Erick has published extensively in the domains of artificial intelligence systems, system sciences, applied mathematics, complex systems and cybernetics. Erick’s research as a Ph.D. candidate at University of Delaware was aimed at knowledge engineering within a cognitive sciences multidisciplinary program.

In a world of data, where everyone and everything is connected to the Internet of Things, cognitive computing makes the difference. Only cognitive systems can analyze gigantic streams of data in milliseconds. And not just facts and figures but images, sound, human sentiments and relationships. They reason independently and are always learning. They support you in the most complex decision making. Make your business cognitive and outthink the competition. Because cognitive businesses address the desires and impulses of your customers quicker and more accurately.

Gilles Marnix

Erick Brethenoux’s leads the strategy and vision for IBM Data & Analytics, defining the overarching strategy for the division. Erick was VP of Corporate Development at SPSS prior to its acquisition by IBM in 2009. Prior to joining SPSS, he was VP of Software Equity Research at Lazard Frères, New York, providing institutional investors with recommendations, analyzing startup companies for venture capital funding and engaged in merger and acquisition activities. Before Lazard, Erick was Research Director of Advanced Technologies at the Gartner Group focusing on decision support systems, knowledge management and advanced software engineering architectures.

In a world of data, where everyone and everything is connected to the Internet of Things, cognitive computing makes the difference. Only cognitive systems can analyze gigantic streams of data in milliseconds. And not just facts and figures but images, sound, human sentiments and relationships. They reason independently and are always learning. They support you in the most complex decision making. Make your business cognitive and outthink the competition. Because cognitive businesses address the desires and impulses of your customers quicker and more accurately.

David Rohde, Moderator, Sprecher und Journalist.

Markus Hofmann, CSP ist der wohl inspirierendste und effektivste Gedächtnisexperte Europas und einer der begehrtesten Vortragsredner für Unternehmen aller Branchen. Markus Hofmann ist als Vorstandsmitglied der German Speakers Association (GSA) aktiv und einer von wenigen deutschsprachigen Certified Speaking Professionals weltweit.

Vom Wired Magazin in 2015 als eine der Top 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in Europa gelistet, konzentriert Gerd Leonhard seine Arbeit auf Zukunftsthemen wie Menschheit und Technologie, Digitale Transformation, Big Data, Automation, künstliche Intelligenz (AI) und Roboter, Medien, Inhalte, Marketing und Werbung, Banken und Finanzdienstleistungen sowie Führerschaft

Michelle Unger ist verantowrtlich für das IBM Cognitive Business Geschäft in Europa.

"Ideen müssen frei entstehen können und für das Unternehmen sichtbar und nutzbar werden. Es braucht die Balance zwischen Innovation und Erfahrung, sonst kann Erfahrung die Innovation bremsen ",....sagt Torsten Reissig. Er berät Kunden aller Industrien seit mehr als 5 Jahren für die IBM im Bereich Collaboration Lösungen. I n dieser Zeit hat er dabei viele Projekte begleitet, wie BOSCH, RITTAL, RENO und aktuell die LUFTHANSA GROUP. Er weiss, wie eine social Kollaborationsplattform hilft um Innovationen nicht in Ihrer Entstehung zu blockieren. Mit 44 Jahren kennt Torsten Reissig aus eigener Erfahrung sowohl die Sicht des Mitarbeiters der wertvolle Ideen liefern kann als auch die Herausforderung eines Unternehmers, implizites und da mit verstecktes Wissen bei Mitarbeitern sichtbar zu machen und sagt, "Wissen ist erst wertvoll, wenn es für jedermann zugänglich ist und je zugänglicher es ist, um so wertvoller ist es".

Eric-Jan Kaak arbeitet als Senior Agile Coach bei IcoSense – ein IT-Startup Unternehmen in Zell am See. Nach langjähriger Tätigkeit als Controllingleiter und CIO in nationalen und internationalen Unternehmensgruppen, entwickelt und implementiert er nun gemeinsam mit Partnern und Kunden neue Organisations- und Businessmodelle um Firmen fit für die Herausforderungen der Digitalen Gesellschaft zu machen. Für seine Pionierarbeit bei der Einführung von kanban im IT-Umfeld wurde er 2013 als CIO des Jahres (CIO Award) ausgezeichnet – IBM bezeichnet Eric-Jan als einer von weltweit 10 „Wild Ducks“ – Leute, die immer auf der Suche sind nach Neuem, und die Neugier, Kreativität und Technologie zum Wohle aller miteinander verknüpfen.

Harald Biedermann ist seit nahezu 30 Jahren bei den Österreichischen Bundesbahnen im IT-Business beschäftigt. Er begann als HostSystemprogrammierer und beschäftigte sich schon früh mit Systemmanagement. Seit 1999 ist er für eine breite Palette von Systemund Servicemanagement Produkten und deren Integration in übergreifende Lösungen verantwortlich. Er ist seit 2005 Leiter des österreichischen GSE Arbeitskreises Tivoli und Mitglied im internationalen IBM Middleware Global Council.

As Social Communication Leader and Special Projects for the Cognitive Solutions Team of IBM in Europe, Barbara Koch is responsible for the internal and external communication within Europe and supports several cognitive projects.
Prior to her role in the Cognitive Solutions Team, Barbara was the Solution Sales Leader for Social Business and Commerce and was responsible for the Social and Commerce products and services of IBM.
She joined IBM Germany in 2001 and due to her many years of experience within IBM and especially in Social Business, Barbara has a huge network to customers from across all industries.
Her Social Business background puts her in the perfect position for being the Communication Leader of the Cognitive Solutions Team and she believes that Cognitive will change industries in the future if it did not happen already.
Cognitive systems try to mirror all things that make humans think and make good decisions without having the same limitations -they never stop learning. Cognitive technology can understand language. It can see and hear, not literally, but it can understand the same perceptions that humans are seeing and experiencing.

Gregor Schinke ist IT Security Architect und koordiniert seit 2016 das Competence Team Europa für Cognitive Security. Er ist seit 2005 zunächst bei IBM Schweiz und später IBM Deutschland als A rchitect für Identity und Accessmanagement-Lösungen tätig und begleitete komplexe Kundenprojekte in diesem Umfeld. Ein weiterer Schwerpunkt als Architect lag Mobiltity Management und Mobile Security. Mit Cognitive Security, einer Sicherheitslösung, die Bedrohungen erkennt, logisch verknüpft, und selbst lernt, unterstützt er Unternehmen, die von der Digitalisierung profitieren wollen und gleichzeitig die Risiken gering halten wollen.

Seit März 2016 ist Frau Prof. Katja Hutter an der Universität Salzburg im Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften für den Bereich Marketing verantwortlich. Vor dem Ruf an die Universität Salzburg war Hutter als Universitätsassistentin Postdoc an der Universität Innsbruck am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus tätig. Hutter promovierte 2010 an der Universität Innsbruck und Studienaufenthalte führten sie in die USA und Kanada. Hutters Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Marketing an der Schnittstelle zu Innovation. Dabei beschäftigt sie sich mit der Frage, inwieweit Unternehmen die sozialen Medien und kollaborativen Tools nutzen können, um den Dialog mit Kunden zu verstärken und Innovationen voranzutreiben. „Erst zuhören, dann entwickeln“ – so lautet der Ansatz, um Kundenbedürfnisse zu erforschen, erfolgreiche Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu konzipieren.

Michael Gmeiner, Managing Consultant, Interactive Experience & Mobile (iX&M) IBM Global Business Services mit seinem Vortrag „Innovationen entwickeln mittels Design Thinking, Crowdsourcing & Co - Einblicke in die Toolbox des heutigen Innovationsmgmts“.

Denis Eser studierte Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Marketing und Wirtschaftsinformatik an der Universität Innsbruck. In seiner Abschlussarbeit untersuchte er die Einsatzmöglichkeiten von Crowdsourcing für Non-Profit Organisationen . Durch seine Tätigkeit bei HYVE und die Leitung von diversen Open Innovation Projekten hat er umfang reiche Erfahrungen im Aufbau und der nachhaltigen Betreuung von Business Communities gesammelt. Parallel betreibt er selbst als Community Manager und Moderator eine eigene sehr erfolg reiche Outdoor Community im Raum München. Seine Erfahrung bringt er in der täglichen Arbeit in der Konzeption und im Aufbau von Communities ein und berät branchenüberg reifend Kunden auf diesem Gebiet. Themen: Community Management, Innovation Communities, Social Collaboration, Open Innovation, Crowdsourcing, Social Media.

Gerd Leonhard

"Embrace Technology but don't become it“
Vom Wired Magazin in 2015 als eine der Top 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in Europa gelistet, konzentriert Gerd Leonhard seine Arbeit auf Zukunftsthemen wie Menschheit und Technologie, Digitale Transformation, Big Data, Automation, künstliche Intelligenz (AI) und Roboter, Medien, Inhalte, Marketing und Werbung, Banken und Finanzdienstleistungen sowie Führerschaft.

Markus
Hofmann

Gedächtnistraining geht alle an – jung und alt, Frauen und Männer, Facharbeiter, Angestellte und Führungskräfte. Denn alles im Leben wird einfacher und zugleich intensiver, wenn wir fit im Kopf sind und wichtige Namen oder Dinge speichern können. Und seien es nur fünf ToDos, die wir heute unbedingt noch erledigen wollen. Markus Hofmann zeigt auf, dass ein breites Grundraster an Wissen elementar ist, um Transferwissen herstellen und flexibel denken zu können. Und er beweist eindrucksvoll, dass Ihr Gedächtnis weit mehr leisten kann als Sie vermuten.

Oliver Gahr ist Program Director für Systems Innovation & Internet of Things CoEs bei IBM Systems.

MQ Wien 

Offizielle Adresse:

MuseumsQuartier Wien,  Museumsplatz 1, 1070 Wien.


Parkgebühren: 2,00 EUR pro Stunde, 6,00 EUR pro Tag

„Wenn es darum geht Daten – Informationen – Wissen zu managen, dabei intelligente und kognitive Technologien einzusetzen um Entscheidungen fundierter zu treffen, Ihre Performance zu steigern und Ihre Risiken zu minimieren, bietet BIConcepts die passende Beratung und die Umsetzung mit hochwertigen Software-Lösungen. Als IBM Premium Business Partner überzeugt BIConcepts mit Serviceprojekten basierend auf IBM Softwareprodukten in den Bereichen Analytics und Cognitive Solutions und ist als erster österreichischer Partner auch für IBM Watson zertifiziert. 2016 wurde BIConcepts von IBM für die Entwicklung einer speziellen Watson Lösung für forensische Recherche in umfangreichen Textbeständen mit der Nominierung für den weltweit ausgeschriebenen IBM Beacon Awards in der Kategorie „IBM Watson Outstanding Cognitive Computing Solution“ ausgezeichnet.“

 

Back to top